Albrecht Dürer PDF

Der Feldhase auch Hase oder junger Hase genannt, ist der Titel eines Aquarells von Albrecht Dürer und die wohl bekannteste albrecht Dürer PDF Naturstudien Dürers, Entstehungsjahr 1502. Der Feldhase ist auf dem annähernd quadratischen Papier in der fallenden Blattdiagonale von links oben nach rechts unten in hockender Position dargestellt. Der Hase blickt, dieser Diagonale folgend, in den Raum außerhalb der Bildfläche. Daraus ergibt sich die Ansicht im Dreiviertelprofil.


Der Kopf, die Ohren und die Brustpartie sind in Untersicht, der Rücken und das Hinterbein in Aufsicht dargestellt. Die Ohren sind zeichnerisch knapper ausgeführt. Der Pinselduktus ist kurz und knapp. Ohr ist nach hinten abgeknickt, aber nach außen gewandt. Zusammen mit dem ebenfalls dem Betrachter zugewandten Auge versinnbildlicht es die tierische Wahrnehmung. Im Auge spiegelt sich ein Fensterkreuz.

Es ist keine Sitzfläche oder Umgebung dargestellt. In der gekonnt inszenierten Ambivalenz zwischen statischer, schaubarer Präsenz und Bewegungs- und Fluchtlatenz liegt der überzeitliche Reiz dieses Blattes. Nach jedem Blick ist verwunderlich, dass der Feldhase noch harrt. Der Feldhase wird in diesem Bild nicht als Attribut und wahrscheinlich ohne symbolische Bedeutung dargestellt, sondern dient allein der naturhaft dargestellten Präsentation. Es ist praktisch auszuschließen, dass Dürer einen lebenden Feldhasen gezeichnet und gemalt hat. Das vielfach als Argument für die Lebendigkeit angeführte sich im Auge des Hasen spiegelnde Fensterkreuz ist jedoch ein formelhaftes Element und kommt in mehreren Werken Dürers vor.

Er hatte es aus der niederländischen Malerei übernommen. Es gibt weitere Darstellungen von Hasen bei Dürer. Die Heilige Familie mit den drei Hasen, ein Holzschnitt von Dürer aus dem Dresdner Kupferstichkabinett von 1497. Berliner Kupferstichkabinetts von 1504 ist ein Hase abgebildet. Jahrhundert und besonders um 1600 gab es eine große Zahl von Wiederholungen und Nachahmungen. Dreizehn sind heute bekannt, davon drei freie Varianten, die einen Hasen von vorne zeigen. Hans Hoffmann kopierte Dürers Werke, auch den Feldhasen, zum anderen wandelte er das Bild auch ab, indem er den Hasen im Wald oder in einem Ziergarten darstellte.

This entry was posted in Nature et animaux. Bookmark the permalink.